Der Sommer ist schon wieder in seinen letzten Zügen. Das sind gute Neuigkeiten für die Darter von Teutonia Hausen, denn die Bezirksliga geht in die nächste Spielzeit. Bereits zum 3. Mal treten nun zwei Teutonia-Mannschaften auf der regionalen Dartsport-Bühne auf. Angeführt werden beide Teams von den alt bewährten Kapitänen. Die Zügel von D1 leitet weiterhin Nils Schröder, während Wolf-Christian Bäsecke die Zweite anführt. Aufgrund von einigen Umstrukturierungen innerhalb der beiden Mannschaften wird es spannend sein zu sehen, wie die neu formierten Teams in der Liga zurecht kommen. Insbesondere die erste Mannschaft hat eine klare Zielsetzung auf die ersten drei Tabellenplätze. 

Good Darts, ihr Teutonen!

Meldeliste
Teutonia Hausen 1 Teutonia Hausen 2
Como Amerschläger
Hagelgans Bäsecke (C)
Hof Donat
Kämmerer Erfiliz
Rudolf  Friedrich
Sattler, Konstantin Gram
Sattler, Leonard Greiser
Schröder (C) Hafner  
Schwemmler  Helfrich
Schwendemann, Frederic (C) Hoffmann
Schwendemann, Patrick Höschele
  Klaffki 
  Korb 
  Kovanda
  Küchler
  Mark
  Przybilla
  Roth
  Sommer

 

Alle Ergebnisse und Tabellenzwischenstände sind unter folgendem Link aufzurufen: http://hdv-steel.meindart.de/#/bfa7abc4-65e8-4168-ac5d-ce151b413186/leaguesTables

 

Fazit:

Die Spielzeit 19/20 wurde aufgrund der Verbreitung von COVID19 ab dem 13. März auf Eis gelegt. Ende Juni wurde dann von Seiten des HDV entschieden, dass die Saison nicht zu Ende gespielt werden kann und abgebrochen wird. Die Ergebnisse bis zum Ende der Rückrunde* (18. Spieltag) werden gewertet, um die Aufsteiger zu definieren. Absteiger gibt es keine. Damit steht fest, dass die erste Mannschaft den Aufstieg in die Oberliga nur um einen Punkt verpasst hat. Das Ziel, am Ende der Saison auf einem Treppchenplatz zu landen, wurde allerdings eingehalten. Mit 13 Siegen, 2 Unentschieden und 3 Niederlagen beendet D1 die Saison auf einem guten 3. Platz.

D2 profitiert von dem Corona-bedingten Abbruch und steigt nicht ab, obwohl die Mannschaft zu diesem Zeitpunkt auf einem Abstiegsplatz stand. Der vorletzte Tabellenplatz (Platz 9) spiegelt nicht die Ambitionen und das Talent der Mannschaft wieder. Mit 2 Siegen, 4 Unentschieden und 12 Niederlagen blieb man hinter den Erwartungen zurück.

Für die Spielzeit 20/21 werden die Ziele beider Mannschaften neu definiert. Für die Erste wird das Thema Aufsteig nun immer konkreter und entsprechend ambitioniert wird man auch die Saison angehen. Bei der Zweiten wird man darauf setzen, mit mehr Konstanz im Spiel in keine Abstiegssorgen zu geraten und sich als festes Liga-Mitglied festzuspielen.

*Für die Bezirksliga 3 war die Saison in Hin-, Rück-, und einer weiteren Hinrunde geplant.